Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Jack Unterweger

Jack Unterweger – ein Name bei welchem eigentlich jedem von uns ein Schauer über den Rücken laufen sollte. Der bereits seit 25 Jahren verstorbene Österreicher war nicht nur beliebter Autor sondern er hat auch mutmaßlich 11 Prostituierte umgebracht, unter anderem auch in Lustenau.


Johann „Jack“ Unterweger wurde am 16. August 1950 geboren. Er war Sohn einer Prostituierten, die nach seiner Geburt ins Gefängnis musste und einem US-Soldaten, weshalb er bei seinem Großvater aufwuchs. Dieser beging des Öfteren Diebstähle und hatte auch Prostituierte zu besuch. Jack fiel schon in Jugendjahren aufgrund von Diebstählen und Gewaltdelikten gegen Frauen auf.

Seinen ersten Mord begeht er im Jahre 1974 in Hessen, Deutschland. Er besucht dort eine Freundin von ihm. Sie brauchen Geld, weshalb sie beschließen jemanden auszurauben. Das Opfer ist eine Bekannte seiner Freundin, die 18 Jährige Magret Schäfer. Sie fahren mit ihr im Auto in einen Wald. Während Jacks Freundin im Auto bleibt, zwingt Jack Unterweger die junge Frau weiter in den Wald zu laufen, wo er sie mit ihrem eigenen BH erwürgt und somit tötet. Für dieses Verbrechen wird er zu lebenslanger Haft verurteil.

Während er im Gefängnis sitzt beginnt er sich weiter zu bilden und holt sogar seinen Schulabschluss nach. Er war ein Vorbild Gefangener, er fängt sogar an zu schreiben. Er gründet einen eigenen Verlag und bringt eine Literaturzeitschrift heraus. Auch schreibt er ein Buch, welches den Namen „Fegefeuer oder Endstation Zuchthaus“ trägt. Es geht um seine Kindheit und Jugend, wie er in die Kriminalität abrutschte. Mithilfe von diesem Buch kann er prominente Personen auf seine Seite gewinnen, die eine Petitionen für ihn unterzeichnen, damit er freigelassen wird. Dank dieser wird er nach nur 15 Jahren und 4 Monaten Haft auf Bewährung freigelassen.

Nachdem er entlassen wurde, feiert ihn die High-Society, bei den Frauen ist er besonders beliebt. Er veranstaltet Leseabende in ganz Österreich und auch im Ausland. Er arbeitet weiterhin als Autor, schreibt aber auch Theaterstücke und bekommt Jobangebote als Journalist.

Wochen nach seiner Entlassung gibt es eine Serie von Prostitutionsmorden. Sexarbeiterinnen verschwinden in Graz, Wien und Vorarlberg (Lustenau). Die Leichen die man fand waren alle auf die gleiche Art und Weise umgebracht worden. Sie wurden in eine einsame Gegend gelockt, gefesselt und mit ihrer Unterwäsche, also Strumpfhosen oder BH, erwürgt. Der Knoten mit denen die Unterwäsche zugebunden wurde, war bei allen gleich. Zwar konnte man Beweisen das Unterweger zu den Zeitpunkten der Morde in der Nähe dieser Orte war, jedoch reichte dies noch nicht für einen Haftbefehl.

Jack Unterweger berichtet von den Mordfällen als Reporter und reist sogar nach Los Angeles um einen Podcast aufzunehmen, wo er drei weitere Frauen ermordet.

1992 wird dann ein Haftbefehl erlassen. Jack flüchtet nach Miami, wo er jedoch aufgefunden und verhaftet wird. Viele Beweise gibt es jedoch nicht. Es gibt keine Augenzeugen und er hat auch immer ein Kondom benutzt. Die Leichen wurden immer erst nach etwas längerer Zeit gefunden. Das einzige was man gefunden hat war ein Haar des Opfers von Prag in seinem Auto. An einem anderen Opfer fanden die Ermittler Fasern von einem roten Schal, welche mit dem Material von einem Schal von Unterweger übereinstimmten.

11 Morde schiebt man ihm insgesamt zu: vier in Wien, zwei in Graz, einen in Lustenau, einen in Prag und drei in Los Angeles.

Am 20. April 1994 findet der Prozess gegen Jack Unterweger statt. Sehr viele halten ihn für Unschuldig.

Am 29. Juli 1994 wird er schlussendlich schuldig gesprochen. Kurze Zeit danach begeht er Selbstmord in seiner Zelle. Er erhängt sich mithilfe von seiner Jogginghose. Der Knoten um seinen Hals war auf dieselbe Weise geknüpft wie die Schlingen, die um die Hälse der Prostituierten waren.


Jack Unterweger hatte wie so viele andere Serienmörder die Gabe Leute zu lesen und für sich zu gewinnen. Mit seiner charmanten Art konnte er immer wieder die Polizei und sogar seine engsten Freunde täuschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: